• facebook
  • facebook
  • facebook
  • facebook

Sachverhalt:

Ein Jugendspieler des TSV "Lumberjacks" Rohrdorf-Thansau e.V. (im Folgenden „Verein“ genannt) nahm am 18.01.2015 ohne die, für minderjährige Spieler, vorgeschriebene Schutzbrille an einem Spiel teil. Die Meldung bezüglich dieses Verstoßes erfolgte form- und fristgerecht.

Urteil:

Der Verein wird, nach §2.6.1 der GBO, zu einer Strafe von 50,- EUR verurteilt. Die Strafe wird zu 100% zur Bewährung ausgesetzt. Die Bewährung dauert bis zum Ende der Saison und wird bei einem weiteren Verstoß gegen die Brillenpflicht durch den Verein widerrufen.

Begründung:

Der Verstoß ist durch die eingegangene Meldung und Zeugen ausreichend belegt. Aufgrund der Abstellung des Verstoßes im zweiten Spiel des Tages, kann von einem versehentlichen Verstoß ausgegangen werden, weshalb eine Strafe am unteren Rand des in der GBO festgelegten Strafrahmens angemessen erscheint. Die Strafe kann aufgrund des erstmaligen Verstoßes und aufgrund der Tatsache, dass der betroffene Spieler drei Wochen später volljährig wurde, zu 100% zur Bewährung ausgesetzt werden. Die Bewährungszeit bis zum Saisonende ist angemessen, da nicht mit weiteren Verstößen zu rechnen ist.