• facebook
  • facebook
  • facebook
  • facebook

Um als Schiedsrichter Spiele leiten zu dürfen, sind je nach Alterklasse eine bestimmte Qualifizierungen und Ausbildungen nötig. Hier findet ihr eine Übersicht, welche Lizenz für welche Altersklasse bzw. Liga benötigt wird. Auch eine Erklärung der einzelnen Lizenztypen ist zu finden. Die häufigsten Fragen zur Schiedsrichterausbildung sind ebenfalls unten aufgeführt. Bei weiteren Fragen lest euch einfach in die Schiedsrichterordnung (SRO) des Floorball Verband Bayern (FVB) ein wendet euch an rsk@floorball-bayern.de.

 

Welche Altersklassen darf ich pfeifen?

Altersklasse Schiedsrichter 1 Schiedsrichter 2
Herren (Kleinfeld, Großfeld) L2 L3
Damen (Kleinfeld, Großfeld) L2 L3
Jugendligen (U15, U17, U19) LJ (volljährig) oder L2 LJ
Jugendligen (U7, U9, U11, U13) LJ (volljährig) oder L2 LJ

Alle Anforderungen sind Mindestanforderungen. In bestimmten Ausnahmefällen können nach schriftlicher Genehmigung durch der RSK die Mindestanforderungen auch unterschritten werden.

 

Welche Schiedsrichterlizenzen gibt es und was sind die Voraussetzungen?

Schiedsrichterlizenz Voraussetzungen benötigter Kurs
 N1 - N4 Diese Lizenzen werden ausschließlich von Floorball Deutschland vergeben!
 L1
  • Teilnahme an einem F-Kurs
  • Bestehen des Theorietests
  • In der Vorsaison im Besitz einer gültigen L1-Lizenz oder im Besitz einer gültigen L2-Lizenz und mindestens fünf Einsätze im Spielbetrieb der Landesverbände oder bei Floorball Deutschland
    • Davon mindestens zwei Einsätze in den Altersklassen U17 oder höher
    • Einsätze in den Ligen unter der Altersklasse U17, aber nicht unter der Altersklasse U13, werden jeweils zur Hälfte angerechnet
F-Kurs
 L2
  • Teilnahme an einem G2-, oder F-Kurs
  • Bestehen des Theorietests
G2-Kurs
L3
  • Vollendung des 16. Lebensjahres vor den 15.10. der jeweiligen Saison
  • Teilnahme an einen G3-, G2- oder F-Kurs
  • Bestehen des Theorietests
G3-Kurs
 LJ
  • Teilnahme an einen J-, G3- oder G2-Kurs
  • Bestehen des Theorietests
J-Kurs

Je Saison ohne Erwerb einer Schiedsrichterlizenz verringert sich die maximal zu erwerbende Lizenz um eine Lizenzstufe. Nach 3 oder mehr Jahren ohne gültiger Schiedsrichterlizenz muss erneut ein G3-Kurs besucht werden.

 

Welche Schiedsrichterkurse gibt es?

Schiedsrichterkurs Voraussetzungen maximale Lizenz
 N-Kurs Diese Kurse werden ausschließlich von Floorball Deutschland angeboten!
Fortgeschrittenenkurs
F-Kurs
  • Besitz einer gültigen L2 Lizenz in der Vorsaison
L1
Aufbaukurs
G2-Kurs
  • Besitz einer gültigen L3 Lizenz in der Vorsaison
L2
Grundkurs
G3-Kurs
  • Vollendung des 16. Lebensjahres vor den 15.10. der jeweiligen Saison
L3
Jugendkurs
J-Kurs
  • Kinder und Jugendliche die bis einschließlich der Altersklasse U19 spielberechtigt wären
LJ

Erwachsene dürfen nicht an einem J-Kurs teilnehmen!

 

Wo finde ich die aktuellen Kurstermine?

Die Termine der Schiedsrichterkurse für die Saison 2017/18 findet ihr in der Schiedsrichterverwaltung FLOORA oder auf der Homepage unter dem Punkt "Schiedsrichter -> SR-Kurse 2017/18". Die Übersicht ist ab dem 01.06.2017 verfügbar.

 

Wie kann ich mich zu einem Schiedsrichterkurs anmelden?

Eine Anmeldung ist aktuell nur über deinen Vereinsverantwortlichen für Schiedsrichter möglich. Kontaktiere die zuständige Person in deinem Verband. Diese meldet dich anschließend über die Schiedsrichterverwaltung FLOORA zum jeweiligen Kurs an. Meldeschluss ist eine Woche vor dem Kurs. Zirka fünf Tage vor den Kurs erhältst du per E-Mail eine Einladung zum Kurs mit allen relevanten Informationen zur Anreise und zum Kurs selbst.

 

Muss ich mich auf den Schiedsrichterkurs vorbereiten?

Diese Frage beantworten wir mit einem ganz deutlichen Ja. Bitte lese dir vor dem Kurs das aktuelle Regelwerk (SPRGK 2014) durch. Du kannst es von der Homepage des Floorball Verband Deutschland herunterladen. Des Weiteren kannst du dir den Fragenkatalog für die Schiedsrichterausbildung anschauen und die Fragen durcharbeiten. Dadurch bekommst du ein Gefühl dafür, was dich in der schriftlichen Prüfung erwarten wird.